Sie befinden sich hier:


Wir sind seit dem 22.September 2016 nach Kaufbeuren, Sudetenstr. 72 umgezogen.

info@kaminkehrer-govers.de

TEL: 08341/7156716

Mobil 0151/72110315 Whatsapp





Seit August 2016 abrufbar


Die meisten Heizungspumpen in Deutschland sind ineffizient und entsprechen nicht
mehr dem technischen Stand. Ein neues Förderprogramm macht die Erneuerung
jetzt noch lukrativer. Hauseigentümer können 30 Prozent Zuschuss vom Staat erhalten. Welche Anforderungen und Pflichten es dafür gibt und wo der Antrag gestellt

wird, erfahren Sie hier. Die wichtigsten Punkte zur Förderung in Kurzform:


 
- Name der Förderrichtlinie: „Förderung der Heizungsoptimierung durch hocheffiziente Pumpen und hydraulischem Abgleich
- Fördergeber: Bundeswirtschaftsministerium (BMWi)
- Beantragung: Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)
- Gültigkeit: 1. August 2016 bis 31. Dezember 2020
- Fördermittel für: Austausch der Heizungspumpe, hydraulischen Abgleich und daran anschließende Optimierungsmaßnahmen
- Höhe des Zuschusses: 30 Prozent der Gesamtnettokosten
- Zielgruppe: Privatpersonen und Unternehmen Moderne, hocheffiziente Pumpen verbrauchen bis zu 80 Prozent weniger Strom als alte.

Das Bundeswirtschaftsministerium fördert daher seit August 2016 deren Erneuerung mit einem Zuschuss von 30 Prozent der Gesamtkosten. Wenn Sie sich also für 357 Euro (brutto) eine neue Pumpe einbauen lassen, erhalten Sie 90 Euro bezogen auf die NettoKosten - vom Staat. Damit sparen Sie gleich mehrfach. Bei den Anschaffungs- und Installationskosten durch die Förderung und bei den Stromkosten. Gefördert wird der Austausch von Heizungsumwälzpumpen und Warmwasserzirkulationspumpen durch neue, hocheffiziente Pumpen in bestehenden Heizungssystemen. Es ist notwendig oder zumindest sinnvoll, im Zuge der Pumpenerneuerung außerdem einen hydraulischen Abgleich vornehmen und die Heizkörperventile erneuern zu lassen. Auch eine Neueinstellung der Heizkurve kann

Vorteile bringen. Auch diese Maßnahmen werden durch das Förderprogramm unterstützt.
 
Die Förderung beantragen Sie in folgenden Schritten:

1. Registrierung über das Formular des BAFA (http://www.bafa.de/bafa/de/energie/heizungsoptimierung)
2. Bestätigung mit persönlicher Vorgangsnummer abwarten
3. Pumpentausch durch Fachhandwerker ausführen lassen
4. Gesonderte Rechnung ausstellen lassen
5. Nachweise beim BAFA einreichen (innerhalb von 6 Monaten nach Registrierung!)
 






 

Tel: 08341/7156716
 
Mobil/Whatsapp 0151/72110315

info@kaminkehrer-govers.de